Kacheln

11. – 24.08. 2017

10qm – ein Kunstprojekt, Köln

Tiling-Kacheln

Im Herbst 2011 wurden im Park Kuenstraße/ Ecke Florastraße im Rahmen einer Parksanierung neue Parkbänke und Papierkörbe aufgestellt und eine 10qm große Fläche angrenzend an den Gehsteig asphaltiert. Aus der Frage nach dem Sinn dieses Platzes entwickelte die Künstlerin Stefanie Klingemann „10qm – ein Kunstprojekt im öffentlichen Raum Köln“. In Zusammenarbeit mit Diane Müller wurden ab April 2012 monatlich Künstler angefragt Arbeiten für den Ort zu konzipieren. Seit 2013 werden die künstlerischen Beiträge im Team mit dem Künstler Frank Bölter begleitet.

Kacheln und Fliesen aus Nachbarkellern, spiralförmig eingesammelt und auf 10 Quadratmetern spiralförmig ausgekachelt.

“…Ich fahre mit der Schubkarre durch die Siedlung und sammle Kacheln ein, Kachelreste von den Bewohner*innen. Und das mache ich in einer spiralförmigen Bewegung. Von dem Projektort, den 10qm, mich wegbewegend sammle ich sie ein und kachele sie dann genauso aus, wie ich sie gefunden habe, auf diese kleine Fläche in der Mitte meiner Untersuchung.

Ein Mapping aus den Kellern der Nachbarschaft. (…) Das war eine erstaunlich gute Methode, um auf eine andere Art diesen sozialen Raum, diesen Stadtraum, abzubilden. Die Kacheln (…) spiegeln etwas von innen nach außen…”

Interview mit Stefanie Klingemann und Vivien Grabowski, Moff 17, 2018

 
 
 
 
 

10qm, Juli – August 2017
Kuenstraße Ecke Florastraße in Köln Nippes